Raritäten

Einige besondere Weine produzieren wir nur in sehr geringen Flaschenzahlen und/oder nicht in jedem Jahrgang.

Deshalb sind diese Weine nicht ständig lieferbar und erscheinen auch nur selten auf der Preisliste.

Edelsüsse Weine, auf die das auch zutrifft, finden Sie auf einer separaten Seite.

Cabernet Sauvignon ist wichtiger Bestandteil unserer Cuvée X und GAUDENZ. In einigen wenigen Jahrgängen haben wir in geringer Stückzahl reinsortigen Cabernet Sauvignon abgefüllt. Zumeist als Sonderabfüllung für die Sterne-Gastronomie.

Dieser charaktervolle Weißwein vergärt und reift in neuen Barrique-Fässern.

Stilistisch orientiert sich der Chardonnay am burgundischen Vorbild, wobei Geschmack und Duft vom mineralischen Kalk-Terroir geprägt sind.

Die Trauben stammen überwiegend aus der Parzelle "Im großen Garten" in der Großen Gewächs Lage Burgweg.

Die Qualitäten sind in *** und **** Kategorien unterteilt. Beide lagern mehrere Jahre in unseren Kellern, bevor sie in den Verkauf kommen. Die **** Qualität als Reserve sogar mindestens 5 Jahre. Häufig erreichen diese Weine ihren Trinkhöhepunkt erst mit 10 Jahren.

Eine Beerenauslese der etwas anderen Art. Der Wein überrascht durch sein fast explosives Süße-Säure-Spiel.

Die reduzierte Süße erlaubt keine Schokolade, aber zu fruchtigen Nachspeisen ist diese BA ein kongenialer Partner.

Ausverkauft!

Bei dieser Reservequalität handelt es sich um eine Selektion der besten Fässer der Bordeauxcuvée Cuvée X. Dieser Spitzenwein entsteht nur in den besten Jahrgängen. Bisher wurde Cuvée XR in den Jahren 2001, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011 und 2012 erzeugt. Zumeist werden auch Großflaschen mit 3, 6 und 9 oder 12 Liter Inhalt abgefüllt.

Der Wein kommt erst 5 Jahre nach der Ernte in den Verkauf.

Bei Blindverkostungen hat Cuvée XR schon häufig für Überraschungen gesorgt und bereits Chateau Mouton Rothschild auf die Plätze verwiesen.

 

Weinbeschreibungen

Beim Dornfelder handelt es sich um eine mittlerweile etablierte und in der Pfalz weit verbreitete, aber nicht unumstrittene, Neuzüchtung. Die Rebe wurde vom Weingut Knipser 1981 im Laumersheimer Kirschgarten angepflanzt. Der Wein reift 18 bis 20 Monate in neuen Barrique-Fässern und ergibt einen fast schwarzen, dichten und würzigen Wein.

2007 nach der Lese wurde der Weinberg gerodet. Der letzte reinsortig als Dornfelder*** abgefüllte Wein war der 2005er. Dieser Wein ist seit 2010 ausverkauft.

Der Wein stammt aus einem alten Weinberg im Laumersheimer Kapellenberg. Seltene Rarität.

Betörender Rosenduft und exotische Fruchtsüße mit an Litschi erinnernden Aromen.

Der Klassiker zum Münsterkäse.

Unsere besten Grauburgunder wachsen in den Großen Gewächs Lagen "Mandelpfad" und "Steinbuckel". In guten Jahren und nach strenger Selektion vergären wir die besten Partien in neuen Barriques und lagern sie dort über ca. 6 Monate auf der Hefe. So entstehen konzentrierte und lange Weine mit intensivem Sortentyp und großem Lagerpotenzial. Die Qualitäten sind in *** und **** Kategorien unterteilt. Beide lagern mehrere Jahre in unseren Kellern, bevor sie in den Verkauf kommen. Die **** Qualität als Reserve sogar mindestens 5 Jahre. Häufig erreichen diese Weine ihren Trinkhöhepunkt erst mit 10 Jahren.

Die Parzelle Mergelweg liegt am südlichen Rand der Lage Kirschgarten und verfügt über anstehenden Kalkfels. Dieser prägt Mineralität und Tiefe der hier wachsenden Weine.

Ab dem Jahrgang 2007 sind die Weine aus dem MERGELWEG Bestandteil des Großen Gewächses KIRSCHGARTEN und werden nicht mehr separat abgefüllt.

Einige der besten Rieslinge großer Jahrgänge werden im traditionellen Holzfass mit 600 l Inhalt (Halbstück) ausgebaut. Ihre wahre Größe zeigen diese Weine jedoch erst nach einigen Jahren der Flaschenreife. Deshalb kommen diese Weine erst nach mindestens 3 Jahren der Flaschenreife in den Verkauf. Allerbeste Rieslinge reifen als Halbstück Réserve sogar mindestens 5 Jahre in unseren Kellern.

Ein klassischer deutscher Rieslingtyp. Neben halbtrockenen Weinen aus jüngeren Jahrgängen gibt es einen überragenden Wein aus dem Jahrgang 2003, der jetzt hervorragend gereift ist.

Solo getrunken ein Genuß, aber auch als Begleiter der asiatischen oder kreativen Küche empfehlenswert.

Die Scheurebe wurde 1916 von Georg Scheu an der Landesanstalt für Rebenzüchtung in Alzey/Rheinhessen aus Silvaner und Riesling gekreuzt und zunächst als Sämling 88 bezeichnet. In letzter Zeit erlebt die Scheurebe eine Renaissance und wird auch als die deutsche Antwort auf den Sauvignon Blanc bezeichnet. Sie eignet sich wunderbar zum Ausbau mit Restsüße, die die würzige Saftigkeit der Scheurebe noch unterstreicht. Solo bereits ein Genuß aber auch perfekt zu aromatischer Asia-Küche.

Der Spätburgunder "Reserve du Patron" (RdP) wurde erstmals mit dem Jahrgang 2009 produziert. Dieser Wein bleibt nur den allerbesten Spätburgunder-Jahrgängen vorbehalten. Das Lesegut stammt aus nicht näher definierten Spitzenlagen aus selbst selektioniertem Pflanzgut unserer besten Spätburgunder-Rebstöcke. Genau wie die Spätburgunder-Reserve reift dieser Wein einige Jahre auf der Flasche bevor er 5 Jahre nach der Ernte zum Verkauf freigegeben wird.

Bereits der erste Jahrgang 2009 belegte beim Gault Millau gemeinsam mit Weinen der Kollegen Becker und Huber den 1. Platz als bester Spätburgunder Deutschlands (Verkauf ab 09/14).

Auch der zweite Jahrgang 2012 konnte sich erneut mit dem Weingut Huber den 1. Platz beim Gault Millau teilen (Verkauf ab 09/17).

 

Erstmals vom Jahrgang 2007 produzierte Spätburgunderreserve die im September 2012 erstmalig ausgeliefert wurde.

Die nur in kleinsten Mengen produzierte Selektion bester Spätburgunderfässer kommt erst 5 Jahre nach der Ernte in den Verkauf.

Gault Millau 2011: 2008 Spätburgunder Reserve 94 Punkte (ab 09/13. Top Ten) „Duftet ausgeprägt nach reifen Schwarzkirschen, wunderbare Cremigkeit und Länge, perfekte Harmonie.“

Gault Millau 2012: 2009 Spätburgunder Reserve 94 Punkte (ab 09/14, Top Ten) „Kraftvoll gebaut, beste Bourgogne-Tradition, reifes, sattes Aroma von dunkler Kirsche und Vanille, ein Hauch reifer Pflaume, enormer Schmelz.“

Gault Millau 2013: 2010 Spätburgunder Reserve 94 Punkte (Top Ten, ab 09/15) „Grandioser Duft von Brombeeren, enorm animierend und einladend, hat eine große Zukunft vor sich, Pfälzer Powerpaket.“

Gault Millau 2015: 2012 Spätburgunder Reserve 95 Punkte (Top Ten, ab 09/17) „Warm, elegant, tiefe Aromatik, ein Hauch Minze.“

Gault Millau 2016: 2013 Spätburgunder Reserve 94 Punkte (Top Ten , ab 09/18) „Duft von Rauch und Speck, Cassisblätter, reichhaltig.“

Gault Millau 2017: 2014 Spätburgunder Reserve 94 Punkte (Top Ten , ab 09/19) „Mokkanoten, feingliedriger Charakter, subtil.“

 

 

Eine Rarität, die nur in den besten Jahrgängen erzeugt wird. Die Grundlage ist Saftabzug der besten Spätburgunder Großen Gewächse. Die Vergärung erfolgt in meist neuen Barriques. Die Lagerdauer auf der Hefe beträgt ca. ein halbes Jahr.

Die Weine stehen stilistisch barriquegereiften Weiß- oder Grauburgundern nahe und sind hervorragende Begleiter zu Hummer und Languste.

 

Das Weingut Knipser hat die international bedeutende Rebsorte Syrah seit 1993 im Versuchs-Anbau. 

Der Klassiker von der Rhone liefert pfeffrige und kräuterwürzige Weine, die eine gewisse Flaschenreife benötigen, um sich voll zu entfalten. Der stets dunkle und kräftige Syrah wird zuvor 18 bis 24 Monate in neuen und gebrauchten Barrique-Fässern ausgebaut. Die Reserve-Version reift überwiegend in neuen Barriques, lagert anschließend etwa 3 Jahre auf der Flasche und kommt somit erst 5 Jahre nach der Ernte in den Verkauf.

2007 wurde erstmals eine Syrah Reserve erzeugt.

Bei Gault Millau und Eichelmann regelmäßig als bester Syrah Deutschlands bewertet.

Der Gault Millau 2012 lobt:"2009er Weltklasse-Syrah mit pfeffriger Tiefe und einmaliger Verbindung von Lebendigkeit und Kraft."

Zugehöriges Bild